Zum Inhalt

Zur Navigation

Firmengeschichte

Die Gründung:

1892  Michael Miedermayer gründete eine Glaserei in der Kulmgasse 1170 Wien.

1905 Michael Niedermayer Junior übernahm die Glaserei und übersiedelte diese in die Wilhelminenstraße in 1160 Wien.

Die Übernahme:

1946 Wurde die Glaserei von Paul Mager übernommen. Aufgrund der wirtschaftlich schwierigen Zeit sattelte der gelernte Friseur um und lernte die Glaserei. Als Glasermeister erhoffte er sich eine bessere Zukunft. Mit seinem persönlichen Einsatz für die Glaserei wurde Paul Mager dann noch Wiener Innungsmeister und gründete den ersten Wiener Glaserstammtisch.

Die Weiterentwicklung:

1975  Helmut Mager als jüngstes Kind der Familie ans Ruder. Nun stand der Weiterentwicklung der Firma Mager Glas alle Türen offen. Helmut übersiedelte die Betriebstätte von der Wilhelminenstraße an den noch heutigen Standort Seeböckgasse 19 in 1160 Wien.

1990 Helmut und Maria Mager eröffnen in Gersthof eine zusätzliche Filiale.

Die Modernisierung:

1995 Martin Mager besteht die Meisterprüfung und steigt in den Betrieb ein. Gemeinsam wird die Betriebsstätte Gersthof und Ottakring modernisiert.

2009  Maria Mager geht in den wohlverdienten Ruhestand.

2010  Helmut Mager tritt in die Fußstapfen seines Vaters und

Auf in die Zukunft:

2012 Martin Mager ist Geschäftsführer und leitet das Familienunternehmen.

2015 Martin Mager lagert die Glasbiegerei in die neue Produktinshalle nach Klosterneuburg aus.

2016 Die Digitalisierung wird vorangetrieben. Die Firma etabliert sich in Österreich als Generalimporteur von italienischen Designer Möbel aus gebogenen Glas. Martin Mager und Tochter Sabrina richten dafür einen Online- Shop ein. We keep on runing..